Anstieg der Arbeitausfälle aufgrund psychischer Erkrankungen um 162%. Burnout dabei weniger als gedacht.

Seit 1997 hat die Zahl der Arbeitausfälle aufgrund psychischer Erkrankungen um 162% zugenommen. Dabei wurden die Diagnosen "chronische Erschöpfung" oder "Burnout" weitaus weniger von den Ärzten nottiert, als gedacht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben